Information zur Sicherheitslücke bei Prozessoren

Hiermit möchten wir Sie über die kürzlich bekannt gewordene Sicherheitslücke informieren, die Intel-, AMD- und ARM- Prozessoren betrifft, und unter Namen wie Meltdown oder Spectre bekannt sind.
  • Wir können allgemein Entwarnung geben, da sich in jedem Kundennetzwerk nur eigene (virtuelle) Server befinden. In keinem durch uns betreuten Netzwerk befinden sich Server anderer Kunden, auf die man durch diese Sicherheitslücke Zugriff erlangen könnte.
  • Geeignete Sicherheitsupdates wurden bereits durch die Prozessor-Hersteller verfügbar gemacht.  Für unsere Wartungsvertragskunden wurden bzw. werden diese Updates durch uns im Rahmen der monatlichen Serverwartung sukzessive auf allen Servern installiert. Es sind keine weiteren Aktionen notwendig.
  • Die Netzwerke aller von uns betreuten Wartungskunden sind ohnehin nach den gültigen IT-Standards gegen Zugriffe von außen geschützt. Diese Sicherheitslücke lässt sich nur ausnutzen, sofern man direkten Zugriff auf betroffene Computer hat.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.